The Peanut Foundation

Energie und Fette

Erdnüsse und Erdnusscreme haben eine hohe Energie- und Nährwertdichte. Die Profile der ungesättigten Lipide von Erdnussöl ähneln denen von Olivenöl.

Alle folgenden Zahlen gelten für Portionen von 100g1

Energiewerte:

rohe Kerne 564 kcal/2341kJ
geröstet und gesalzen 602 kcal/2491kJ
trocken geröstet 589 kcal/2441kJ
weiche Erdnusscreme 623 kcal/2581kJ
Erdnussöl 899 kcal/3898kJ

Erdnüsse unterscheiden sich von anderen Leguminosen durch ihren hohen Ölgehalt.

Der hohe Ölgehalt von Erdnüssen besteht zu mehr als 75 % aus ungesättigten Fettsäuren; vor allem Oleinsäure (einfach ungesättigte (MUFA) Fettsäure C18:1) und Linolensäure (mehrfach ungesättigte (PUFA) Fettsäure C18:2).

Erdnussöl ähnelt nährwertmäßig Olivenöl in den Proportionen zwischen den darin enthaltenen Fettsäuren; es ist hoch in einfach ungesättigten und niedrig in gesättigten, wobei einfach ungesättigte Oleinsäure (C18:1) dominiert:

 

 SFAMUFAPUFAMUFA + PUFA
Olivenöl 14,0 69,7 11,2 80,9
Erdnussöl 18,8 47,8 28,5 76,3

 

Sowohl einfach als auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren senken, wenn diese statt gesättigten Fettsäuren verzehrt werden, nachweislich den Gesamt- und den LDL-Cholesterinspiegel und damit das Risiko von Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Ungesättigte Fettsäuren tragen nach-weislich auch allgemein zur Senkung des Cholesterinspiegels bei.

Erdnüsse enthalten kein Cholesterin.

Es wird allgemein anerkannt, dass der überwiegende Anteil der verzehrten Fette ungesättigt sein sollte, und dass eine Verringerung des Verzehrs von gesättigten Fetten der wichtigste ernäh¬rungs-bezogene Faktor für die Reduzierung des Risikos von Herz-Kreislauferkrankungen ist. Dies stimmt mit der Auffassung überein, dass die „Mediterrane Ernährung", in der einfach ungesättig¬te Fettsäuren aus Olivenöl vorherrschen, und in der auch viel Gemüse und Obst verzehrt wird, mit niedrigeren Raten von Herz-Kreislauferkrankungen einhergeht.

Fettsäureanteile:

 SFAMUFAPUFATotal*
rohe Kerne 8,2 21,2 14,3 46,1
geröstet und gesalzen 9,5 24,1 16,5 53,0
trocken geröstet 8,9 22,8 15,5 49,8
weiche Erdnusscreme 11,7 21,3 18,4 53,7

* Berechnet aus dem Gesamtfett, minus vorhandener Inhaltsstoffe, bei denen es sich nicht um Fettsäuren handelt.


Die mehrfach ungesättigte Linolensäure in Erdnüssen ist auch eine Quelle „essenzieller Fett-säuren", von denen der Körper nicht genügend selbst herstellen kann und die daher in Nahrungs¬mitteln vorhanden sein müssen. Die Sicherstellung einer ausreichenden Zufuhr mehr-fach ungesättigter Fettsäuren ist eine gute Methode zum Erhalt des Antioxidans Vitamin E.

Das günstige Fettsäurenprofil von Erdnüssen bedeutet, dass diese einen Beitrag zu einer Misch¬ernährung leisten können, in der die Gesamtmenge an Fett und der Verzehr von gesättigten Fett¬säuren insgesamt verringert wird. Ein Beispiel dafür ist die an der Harvard University ent¬wickelte DASH-Diät („Dietary Approaches to Stop Hypertension") zur Vermeidung von Blut¬hochdruck.

 

Eiweiß

Das Eiweiß in Erdnüssen und Erdnusscreme ist pflanzliches Eiweiß von hoher Qualität, das auf natür¬liche Weise cholesterinfrei und mit erheblichen Mengen von Ballaststoffen verbunden ist, worin es sich von tierischem Eiweiß unterscheidet. Erdnusseiweiß lässt sich leicht in eine vege-tarische und vegane Ernährungsweise sowie in Snacks und Hauptmahlzeiten aller anderen Speisepläne auf¬nehmen. Erdnüsse enthalten mehr Eiweiß (nach Gewicht) als andere Nüsse. Dadurch hat sich die Erdnuss in der Europäischen Union für einen Gesundheitsanspruch qualifiziert, da der Nähr¬stoff einen Anteil von mindestens 15% des täglichen Bedarfs (für die EU) erreicht. Erdnüsse sind also eine anerkannte „Eiweißquelle" und dürfen daher eine Botschaft an Verbraucher verwenden, dass dies „zum Wachstum und Erhalt von Muskelmasse beiträgt".

 

rohe Kerne 25,6g
geröstet und gesalzen 24,5g
trocken geröstet 25,5g
weiche Erdnusscreme 22,6g

 

Ballaststoffe

Erdnüsse und Erdnusscreme enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe.

Ernährungsweisen mit höherem Ballaststoffanteil reduzieren nachweislich das Risiko von Herz-kranzgefäßerkrankungen, Darmkrebs und Diabetes.

 

 Gesamt*LöslichUnlöslich
rohe Kerne 6.2 1.9 4.3
geröstet und gesalzen 6.0 1.9 4.2
trocken geröstet 6.4 2.0 4.5
weiche Erdnusscreme 5.4 1.6 3.8


* Zahlen gerundet

Der Ballaststoffspiegel in Erdnusscreme ist vergleichbar mit dem vieler Arten von Trocken-früchten; der Spiegel in rohen und gerösteten Erdnüssen liegt höher als der in weit verbreiteten Trockenfrüchten wie Backpflaumen (5,7g/100g) und Rosinen (2,0g/100g).

 

Mineralien

Erdnüsse enthalten wichtige Mineralien und Spurenelemente.

 

 

Kalzium (Ca): Trägt zur Bildung und Erhaltung von Knochen und Zähnen bei

 

rohe Kerne 60,0mg
geröstet und gesalzen 37,0mg
trocken geröstet
52,0mg
weiche Erdnusscreme 37,0mg

 

Chlorid (Cl): Trägt zur Erhaltung des Gleichgewichts zwischen Natrium und Kalium in den Zellen bei

rohe Kerne 7,0mg
geröstet und gesalzen 360,0mg
trocken geröstet 1.140,0mg
weiche Erdnusscreme 500,0mg

  

Kupfer (Cu): Trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei

 rohe Kerne 1,02mg
 geröstet und gesalzen 0,54mg
 trocken geröstet 0,64mg
 weiche Erdnusscreme
0,70mg

 

Jod (I): Notwendig für normale Schilddrüsen-, Nerven- und Gehirnfunktion

 rohe Kerne 20,0µg
 geröstet und gesalzen 19,0µg
 trocken geröstet 19,0µg
 weiche Erdnusscreme n.z.

 

Eisen (Fe): Unentbehrlich für das normale Funktionieren der roten Blutkörperchen, den Sauerstofftransport im Körper und die Vermeidung von Müdigkeit und Schwäche

rohe Kerne 2,50mg
geröstet und gesalzen  1,30mg
trocken geröstet  2,10mg
weiche Erdnusscreme 2,10mg

 

Magnesium (Mg): Trägt zu gesundem Stoffwechsel und normaler Muskel- und Nervenfunktion bei

rohe Kerne 210,0mg
geröstet und gesalzen 180,0mg
trocken geröstet 190,0mg
weiche Erdnusscreme 180,0mg

  

Mangan (Mn): Trägt zur normalen Bildung des Bindegewebes und zum Schutz der Zellen vor Oxidationsschäden bei

rohe Kerne 2,1mg
geröstet und gesalzen 1,9mg
 trocken geröstet 2,2mg
 weiche Erdnusscreme 1,7mg

 

Phosphor (P): Trägt zur normalen Funktion von Zellwänden, Energiestoffwechsel und Aufrechterhaltung normaler Knochen und Zähne bei

rohe Kerne 430,0mg
geröstet und gesalzen 410,0mg
trocken geröstet 420,0mg
weiche Erdnusscreme 330,0mg

 

Kalium (K): Trägt zur Aufrechterhaltung von Normalblutdruck, Muskel- und Nervenfunktion bei

rohe Kerne 670,0mg
geröstet und gesalzen 810,0mg
trocken geröstet 730,0mg
weiche Erdnusscreme 700,0mg

 

Selen (Se): Trägt zur normalen Schilddrüsenfunktion, Erhaltung normaler Haare und Nägel, normaler Immunsystemfunktion und Schutz der Zellen vor Oxidation bei

rohe Kerne 3,0µg
geröstet und gesalzen 4,0µg
trocken geröstet 3,0µg
weiche Erdnusscreme 3,0µg

 

Natrium (Na): Unentbehrlich zur Aufrechterhaltung normaler Muskelfunktion und des Flüssigkeitshaushalts in Zellen

rohe Kerne 2,0mg
geröstet und gesalzen 400,0mg
trocken geröstet 790,0mg
weiche Erdnusscreme 350,0mg

 

 

Schwefel (S): Kommt in Nahrungsmitteln mit hohem Eiweißgehalt vor und ist Bestandteil der Aminosäuren Methionin und Zystein

rohe Kerne 380,0mg
geröstet und gesalzen 360,0mg
trocken geröstet 380,0mg
weiche Erdnusscreme 330,0mg

 

 

Zink (Zn): Trägt zur Normalfunktion des Immunsystems, normalen DNA-Synthese und Zellteilung und zum Schutz der Zellen vor Oxidationsschäden bei

rohe Kerne 3,5mg
geröstet und gesalzen 2,9mg
trocken geröstet 3,3mg
weiche Erdnusscreme 3,0mg

 

Vitamine

Das Antioxidans Vitamin E, eine Reihe B-Vitamine und Folsäure sind typisch für Erdnüsse und Erdnusscreme.

Biotin: Trägt zur Aufrechterhaltung normaler Haut, Haare und Schleimhäute bei

rohe Kerne 72,0µg
geröstet und gesalzen 102,0µg
trocken geröstet 130,0µg
weiche Erdnusscreme 94,0µg

 

 

Folsäure: Trägt zur normalen Entwicklung von Mutter und Kind während der Schwanger¬schaft, normalen Blutbildung und Immunsystemfunktion bei

rohe Kerne 110,0µg
geröstet und gesalzen 52,0µg
trocken geröstet 66,0µg
weiche Erdnusscreme 53,0µg

 

Niacin (B3): Trägt zur normalen Energiegewinnung aus der Nahrung, Normalfunktion von Immunsystem und Nerven bei

 rohe Kerne
13,8mg
 geröstet und gesalzen 13,6mg
 trocken geröstet 13,1mg
 weiche Erdnusscreme 12,5mg

 

Pantothenat: Trägt zur normalen Energiegewinnung aus der Nahrung und Normalfunktion der Nerven bei

rohe Kerne 2,66mg
geröstet und gesalzen 1,70mg
trocken geröstet 1,59mg
weiche Erdnusscreme 1,56mg

 

Pyridoxin (B6): Trägt zur normalen Energiegewinnung aus der Nahrung und Normalfunktion der Nerven bei

rohe Kerne 0,59mg
geröstet und gesalzen 0,63mg
trocken geröstet 0,54mg
weiche Erdnusscreme 0,58mg

 

Riboflavin (B2): Trägt zur normalen Energiegewinnung aus der Nahrung bei

rohe Kerne 0,10mg
geröstet und gesalzen 0,10mg
trocken geröstet 0,13mg
 weiche Erdnusscreme 0,09mg

 

Thiamin (B1): Trägt zur Normalfunktion von Herz und Nervensystem bei

rohe Kerne 1,14mg
geröstet und gesalzen 0,18mg
trocken geröstet 0,18mg
weiche Erdnusscreme 0,17mg

 

Vitamin E: Ein fettlösliches Vitamin, das zum Oxidationschutz der Zellen beiträgt

rohe Kerne 10,09mg
geröstet und gesalzen 0,66mg
trocken geröstet 1,11mg
weiche Erdnusscreme 4,99mg
Erdnussöl 15,16mg

 

Zukünftige Richtungen für die Forschung bezüglich Erdnüssen und Gesundheit

Das Spektrum der neuen und sich entwickelnden Forschung bezüglich Erdnüssen und Gesundheit wird immer breiter. Es reicht schon über das bereits etablierte Interesse an gesunden Fetten hinaus: Jetzt werden bioaktive und entzündungshemmende Bestandteile der Erdnuss auf ihre die Gesundheit schützenden Eigenschaften untersucht.

Das Interesse der Wissenschaft an in Erdnüssen vorhandenen Polyphenolen, Phytosterinen, Aminosäuren sowie Vitaminen und Mineralien befindet sich im raschen Anstieg.
Die Anwendung dieser Forschungsergebnisse wird zu einem besseren Verständnis der Reduzierung des Krankheitsrisikos und von praktischen Ernährungsinterventionen beitragen. Zu den Zielgebieten gehören wahrscheinlich Typ 2-Diabetes, einige Krebsarten und kognitive Gesundheit. Die Rolle der Ernährung auf diesen Gebieten ist wahrscheinlich das nächste große Kapitel in der Geschichte von Erdnüssen und Gesundheit.
Der American Peanut Council befürwortet im Namen der gesamten US-Erdnussbranche diese zukünftigen Forschungsrichtungen mit Nachdruck.

 

  1. Fruit and Nuts ed. B Holland, ID Unwin and DH Buss (1st Supplement to the 5th Edition of McCance and Widdowson'sThe Composition of Foods). Royal Society of Chemistry and Ministry of Agriculture, Fisheries and Food, Cambridge 1992.

 


Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; chain has a deprecated constructor in /home/usaerdnuesse/public_html/modules/mod_swmenupro/helpers/functions.php on line 418