The Peanut Foundation

Es wurden veredelte Inhaltstoffe aus Erdnüssen für eine Reihe von Anwendungen entwickelt, wie z.B. Backwaren, Süßwaren und den allgemeinen Verbrauchermarkt.

Dazu gehören:

Erdnussmehl

Hergestellt aus rohen Erdnüssen, die nach dem Säubern und Blanchieren zur Auswahl der Erdnüsse mit der höchsten Qualität elektronisch sortiert und dann geröstet und natürlich verarbeitet wurden, um ein Erdnussmehl mit niedrigerem Fettgehalt und dem starken Aroma gerösteter Erdnüsse herzustellen.

Erdnussmehl wird in Süßwarenerzeugnissen, Gewürzmischungen, Backmischungen, Tortengüssen und -füllmassen, Müsli- und Energieriegeln verwendet. Da das Mehl teilentfettet ist, funktioniert es in Anwendungen wie Füllungen von Konditoreiwaren gut als Fettbinder. Es wurde festgestellt, dass die Zugabe von 4-8 % Erdnussmehl in einer Mischung die Lagerdauer von Süßwaren verlängert und ihnen einen Erdnussgeschmack verleiht. Neben seiner Funktion als Aromastoff ist Erdnussmehl aufgrund seines hohen Eiweißgehalts (40-50 %) eine gute Eiweißquelle.

Erdnussöl

Erdnussöl wird mit einer oder einer Kombination der folgenden Methoden aus geschälten und zermahlenen Erdnüssen gewonnen: hydraulisches Pressen, Expellerpressen und/oder Lösungsmittelextraktion. Es sind auch hocharomatisches 100 %iges Erdnussöl sowie Erdnussextrakt erhältlich. Diese Erzeugnisse besitzen einen starken Geschmack nach bzw. ein starkes Aroma von gerösteten Erdnüssen. Verwendungsvorschläge sind u.a. Aromastoffe, Konditorei¬waren, Soßen und Backwaren.

Geröstete Erdnüsse

Geröstete Erdnüsse sind in mehreren verschiedenen Packungen und Röstvarianten erhältlich. Auf den Erdnüssen können vor oder nach dem Rösten verschiedene Beschichtungen aufgebracht werden. Daraus ergeben sich unterschiedliche Geschmacksrichtungen wie Honig, geräuchert, süß, scharf und gewürzig sowie salzig.

Erdnusscreme

Es sind gegenwärtig verschiedene Erdnusscremeerzeugnisse erhältlich. Die Erdnüsse werden geröstet, blanchiert und sortiert, bevor sie zu einer cremigen Konsistenz gemahlen werden. In den USA hergestellte Erdnusscreme enthält mindestens 90 % Erdnüsse: Es können zur Geschmacksverbesserung Süßstoffe und Salz hinzugefügt werden, und um zu verhindern, dass sich das Öl absetzt, werden Stabilisierungszusätze verwendet. Die hier benutzte kleine Menge fügt dem Erzeugnis keine Transfettsäuren zu. Für einen „knackigeren" Stil können Erdnuss-stückchen beigegeben werden. Außerdem können auch maßgeschneiderte Mischungen entwickelt werden, um die Konsistenz oder Süße zu verändern oder Geschmackstoffe hinzuzufügen.

Erdnusscreme mit um mindestens 25 % verringertem Fettgehalt ist ebenfalls erhältlich. Es werden sowohl für Verbraucher als auch Industriekunden entwickelte Varianten verkauft, die einen unterschiedlichen Erdnussgehalt haben, je nach Geschmack und Konsistenz des benötigten Erzeugnisses. Andere modifizierte Mischungen von Erdnusscreme, Erdnuss-aufstrichen und Erdnusspaste werden von den meisten Herstellern angeboten.

Erdnusscreme ist in Behältern für Verbraucher oder in Großküchengebinden zur Verwendung in Back- und Konditoreiwaren erhältlich.

Erdnusspaste, die zu 100 % aus gemahlenen Erdnüssen besteht, kommt in einer Reihe von industriell hergestellten Lebensmitteln zum Einsatz und ist bei Verarbeitern erhältlich.

Auf Dokumente mit detaillierteren Informationen und eine Lieferantenliste können Sie über Links rechts oder unten auf der Seite zugreifen.